Instagram mit Facebook verbinden

Instagram, Facebook

Instagram mit Facebook verbinden – in weniger als 3 Minuten 

Seit 2012 gehört Instagram zum Facebook Konzern, der sich mittlerweile Meta nennt. Die Übernahme hat der Social Media Plattform gutgetan. So ist die Bedeutung von Instagram für das Marketing in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Insbesondere für viele mittelständische Unternehmen ist eine gelungene Kundenkommunikation ohne diese Plattform mittlerweile undenkbar. Auch wenn Instagram heute zu den größten Social Media Plattformen gehört, so hat auch Facebook seine Bedeutung nicht verloren. Sie müssen sich nicht für Facebook oder Instagram entscheiden. Für Online-Marketer ist es sinnvoll, erfolgreiche Accounts auf beiden Plattformen zu pflegen.  

Bei Instagram und Facebook bietet sich die gleichzeitige Verwaltung schon deshalb an, weil sich beide Plattformen perfekt miteinander verbinden lassen. Welche Vorteile es bietet, wenn Sie Ihren Instagram Account mit Facebook zu verknüpfen und wie das unkompliziert gelingt – das erfahren Sie in diesem Artikel. 

 

Warum Sie Ihre Accounts verknüpfen sollten 

Ihr Unternehmen nutzt bereits Facebook als auch Instagram erfolgreich – die Verwaltung nimmt jedoch sehr viel Zeit in Anspruch? Durch die Verknüpfung der Accounts vermeiden Sie auf lange Sicht unnötige Arbeitsschritte. So können Sie Ihre Instagram Beiträge mit einem Klick auch auf Facebook übertragen und veröffentlichen. Auch Ihre Kontaktinformationen können Sie durch die Verknüpfung synchronisieren. Noch weiter optimieren Sie Ihr Social Media Management, wenn Sie Beiträge professionell im Voraus planen oder diese an spezialisierte Agenturen auslagern.  

Neu seit 2021 

Seit 2021 ist es möglich, Reaktionen und Nachrichten aus dem Instagram Account direkt über die verknüpfte Facebookseite abzurufen und zu bearbeiten. Das gilt für Kommentare und für private Direct-Nachrichten. Im Facebook-Postfach können Sie diese lesen und sofort beantworten. Der ständige Wechsel zwischen den verschiedenen Postfächern entfällt – Sie brauchen Ihren Instagram Account nicht gesondert aufrufen. Diese Funktion kann von Seitenadministratoren, Redakteuren und von Moderatoren genutzt werden. Auf diese Weise sparen Sie nicht nur Zeit und Arbeit, Sie behalten eine bessere Übersicht über Ihre aktuellen Interaktionen.

Die Verknüpfung der Accounts bietet vor allem Unternehmern einen weiteren entscheidenden Vorteil: Der Facebook-Werbeanzeigenmanager lässt sich ebenfalls für das Instagram Business Profil nutzen. Mehr zu den Möglichkeiten von Werbeanzeigen auf Instagram und wie Sie mit Hilfe des Anzeigenmanagers erfolgreiche Reels Ads erstellen, lesen Sie hier (Link Reels Ads) 

Instagram mit Facebook verbinden – Step by Step

Folgen Sie der Anleitung Schritt für Schritt. In weniger als  3 Minuten haben Sie Ihre Accounts verknüpft. 

Schritt 1: Öffnen Sie Instagram – und zwar auf Ihrem Smartphone oder Tablet. Die Verknüpfung ist nur über die mobile App möglich, da hier Instagram seiner Philosophie „mobile first“ treu bleibt. Sie müssen mit dem Profil angemeldet sein, das mit Facebook verknüpft werden soll. 

Schritt 2: Wenn Sie sich auf Ihrer Instagram Profilseite befinden, klicken Sie auf die 3 kleinen Striche, die Sie ganz oben rechts in der Ecke finde

Schritt 3: Öffnen Sie den Unterpunkt „Einstellungen“. 

Schritt 4: Nun wählen Sie den Unterpunkt „Konto“ aus. 

Schritt 5: Der nächste Unterpunkt, den Sie nun anklicken: „Verknüpfte Konten“. 

Schritt 6: Finale! Nun müssen Sie nur noch Facebook auswählen und sich mit Ihren Login-Daten anmelden.  

Achtung: Das Verknüpfen mit Ihrer Facebook-Seite funktioniert nur, wenn Sie Administrator der Seite sind.   

Das war es schon. Sie haben Instagram erfolgreich mit Facebook verbunden. Herzlichen Glückwunsch! 

 

Die Verknüpfung über den Facebook Werbeanzeigenmanager 

Wenn Sie es geschafft haben, Instagram mit Facebook zu verbinden, sollten Sie direkt noch einen Schritt weitergehen. Die Verknüpfung mit dem Werbeanzeigenmanager ist noch einfacher und erweitert die Verbindung um das unkomplizierte Schalten von Werbeanzeigen auf Ihrem Account. Mithilfe gezielter Ads können Sie Ihre Reichweite deutlich erhöhen. Warum eine hohe Reichweite entscheidend für Ihren Erfolg sein kann und wie mit ein paar schnellen Tricks Ihre Reichweite auf Instagram verbessern – das lesen Sie im Beitrag Reichweite auf Instagram erhöhen. Im Folgenden zur Verknüpfung im Werbeanzeigenmanager. 

Schritt 1: Öffnen Sie diesmal Facebook und melden sich mit Ihren Login Daten an. 

Schritt 2: Sobald Sie sich auf Ihrer Facebookseite befinden, klicken Sie rechts oben auf „Einstellungen“. 

Schritt 3: Nun wählen Sie den Unterpunkt „Instagram Werbeanzeigen“. 

Schritt 4: Im letzten Schritt gehen Sie auf „Konto hinzufügen“ und loggen sich mit Ihren Instagram Anmeldedaten ein. Fertig. Auch das haben Sie geschafft. 

 

Die Verknüpfung über den Business Manager 

Nutzen Sie bereits den Business Manager von Facebook – dann macht es Sinn, diesen mit Ihrem Instagram Account zu verbinden. Auch das ist in wenigen Schritten erledigt.  

Schritt 1: Öffnen Sie Ihren eigenen Business Manager über die dazugehörige URL (business.facebook.com). 

Schritt 2: Rufen Sie Ihr Unternehmenskonto auf.  

Schritt 3: Klicken Sie oben rechts auf „Unternehmenseinstellungen“. 

Schritt 4: Nun wählen Sie den Unterpunkt „Instagram“. 

Schritt 5: Über den Punkt „Instagram Konten“ können Sie nun ein neues Konto mit Ihren Instagram Login-Daten hinzufügen. 

Achtung: Hierzu muss Ihr Instagram Profil ein Business Account sein. Wie Sie Ihr Profil umstellen und welches kostenfreie Statistik Tool Sie verwenden können, um Ihre Zielgruppe besser kennenzulernen, das lesen Sie hier (Link zu Insights). 

Nun haben Sie Ihre Accounts vollständig miteinander verbunden und können von allen Vorteilen Gebrauch machen. 

 

Die Instagram-Facebook-Verbindung lösen 

Sollte der Fall eintreten, dass Sie irgendwann die Verknüpfung wieder lösen möchten, so ist auch das kein Problem. Hierzu brauchen Sie nur nochmal der Step by Step-Anleitung folgen. In den Einstellungen finden Sie schließlich den Button „Verbindung aufheben“. Und schon sind Ihre Accounts wieder voneinander getrennt. 

Sie sehen, Ihrem Unternehmen stehen auf Social Media zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung, die Ihnen dabei helfen, Ihren Unternehmenserfolg voranzutreiben. Das Wichtigste hierbei: Bleiben Sie immer auf dem Laufenden, um die Tools und Funktionen optimal zu nutzen. Und sollten Sie doch einmal den Überblick verlieren oder das Gefühl haben, den neuesten Trends und Entwicklungen nicht gerecht zu werden – wir als Social Media Agentur sind Ihr Ansprechpartner in allen Fragen rund um Instagram, Facebook und Co.